RYDER CUP in Paris

0
245

Zum 42. Mal findet der Vergleich EUROPA / USA statt. Diesmal in Paris. Die Veranstaltung war natürlich sehr schnell ausverkauft und alle fieberten dem Prestigeduell entgegen.

Hochklassige Matches stehen auf der Tagesordnung.

Die Amerikaner haben den besseren Start und nach den Fourballs am Freitag Vormittag steht es 3:1 für USA.

Bei den Foursomes schlagen die Europäer allerdings mächtig zurück, gewinne alle 4 Matches am Nachmittag und führen nach dem ersten Tag mit 5:3.

Auch ein Österreicher ist natürlich mit dabei: Bernd Wiesberger wurde als Experte für Sky UK und Sky Deutschland eingeladen und kommentiert dieses Großereignis mit.

Samstag 29.09.2018

Die Europäer machen bei den Fourballs von Anfang an richtig Dampf und gehen 8:4 in Führung. Bei den Foursomes am Nachmittag ist es ziemlich ausgeglichen. 2 Matches gehen an Europa und 2 an die USA, das bedeutet einen Stand von 10:6 vor den Einzelmatches am Sonntag. Europa braucht 4,5 Punkte um die Trophäe zu holen.

Sonntag: 30.09.2018

Alle freuen sich auf die Einzelmatches, um 12:04 Uhr MEZ geht es los.

MCILROY    1UP    THOMAS

CASEY    halved    KOEPKA

ROSE    3&2    SIMPSON

RAHM    2&1    WOODS

FLEETWOOD    6&4    FINAU

POULTER    2UP    JOHNSON

OLESEN    5&4    SPIETH

GARCIA   2&1    FOWLER

MOLINARI    4&2    MICKELSON

HATTON    3&2    REED

STENSON    5&4    WATSON

NOREN    1UP    DECHAMBEAU

Garcia stellt einen neuen Rekord auf und ist mit 25,5 gewonnen Punkten beim Ryder Cup der Erfolgreichste Spieler aller Zeiten.

EUROPA holt den RYDER CUP mit 17,5:10,5 Punkten. YESS EUROPE!

Sag uns deine Meinung