PGA CHAMPIONSHIP

0
266
Photo: GEPA Pictures

Tulsa ist Schauplatz des 2. Major des Jahres 2022, der PGA CHAMPIONSHIP ohne Titelverteidiger Phil Mickelson von 19. – 22.05.2022 in Southern Hills Country Club.

Nachdem bekannt wurde, dass Superstar und Publikumsmagnet Tiger Woods am Start sein wird, überschlugen sich die medialen Berichterstattungen.

Tiger spielte die 1. Runde mit Rory McIlroy und Jordan Spieth und McIlroy stahl Tiger spielerisch die Show. Rory eröffnete seine 1. PGA Championship-Runde mit einer 5 unter 65 während Spieth (+2) und Woods (+4) hinter ihren Erwartungen blieben.

Österreichs Hoffnungen Bernd Wiesberger (+2) und Sepp Straka (+1) hielten nach Tag 1 ihre Chancen auf den Cut, der Platz zeigte mit auflebendem Wind seine Tücken.

Rory McIlroy´s 65 (-5) bedeutete gleichzeitig die Führung nach Runde 1. Ihm am nächsten kamen Will Zalatoris und Tom Hoge (beide 66).

Runde 2:

Der Platz erweist sich sehr schwierig, die Grüns nicht so schnell und auch da haben so manche Profis ihre Probleme.

Poulter, Stenson, Kisner, Scheffler, Johnson, Scott, Garcia sind nur ein paar große Namen, die am Wochenende fehlen werden.

Sepp Straka (72) verliert ein paar Ränge ist aber als T53. mit einem Score von +3 im Wochenende.

Bernd Wiesberger verbessert sich mit der 67 (-3) gleich um 39 Plätze, liegt nun bei 1 unter fürs Turnier und liegt in den Top 20.

Will Zalatoris liegt nach Runden von 66 und 65 mit 9 unter Par an der Spitze de Feldes.

Überraschung ist sicherlich der Chilene Mito Pereira, der nach der 68 in Runde 1 eine 64 (-6) nachlegt und nur einen Schlag hinter der Führung liegt.

Die Runde des Tages spielt Bubba Watson, der sich mit der 63 (-7) gleich im 52! Plätze verbessert und auf Rang 4 steht.

Runde 3:

Die kalten und windigen Wetterverhältnisse sorgen bei den meisten Spielern für teils große Probleme.

Von den 76 Spielern schaffen es lediglich 18 Spieler Par oder Besser zu spielen.

Sepp Straka erwischt es ziemlich schlimm. Mit Birdies auf den letzten beiden Löchern verhindert der Austro-Amerikaner eine Runde über 80!. Mit 79 (+9) Schlägen und gesamt 12 über Par bildet der Österreicher das Schlusslicht.

Ein wenig besser ergeht es Bernd Wiesberger der aber auch mit der 74 (+4) gleich 19 Plätze einbüßt und nun auf dem geteilten 36. Rang liegt.

Superstar Tiger Woods, der ebenfalls eine 79 notieren musste, zog sein Antreten für die Finalrunde zurück.

An der Spitze löst Mito Pereira den Führenden Will Zalatoris ab. Pereira bringt eine 69 (-1) ins Ziel und führt das Feld mit 9 unter Par an.

3 Schläge dahinter lauern Matt Fitzpatrick und Will Zalatoris (beide -6) und Cameron Young mit 5 unter Par.

Runde 4:

Bernd Wiesbeger bringt zum Abschluss seiner PGA Championship die 70 (Par) zum Rekording und belegt nach einem wirklich schwierigen Wochenende den 30. Rang.

An der Spitze spielte Mito Pereira dem sicherscheinenden Sieg entgegen, doch am Ende kam alles anders. Pereira schoß sich mit dem Double-Bogey am 72. Loch aus dem Rennen und somit musste zwischen Will Zalatoris und Justin Thomas der Sieg ausgespielt werden.

Die Löcher 13, 17 und 18 wurden erneut als Zählwettspiel gespielt und erst bei neuerlicher Schlaggleichheit würde es ein Play-Off im Sudden Death Format geben.

Auf Loch 13 spielten beide das Birdie und auf der 17 attackierte Thomas mit dem Drive das Grün. Der Putt zum Eagle fiel nicht aber das Birdie war kein Problem. Zalatoris kann die Birdie-Chance nicht nutzen und notierte das Par.

Justin Thomas hatte somit vor der 18 einen Schlag Vorsprung. Dieser Vorsprung reichte und mit dem Par auf der 18 krönte sich Justin Thomas zum PGA CHAMPION 2022.

Wir gratulieren ganz herzlich.

 

Livescoring

Sag uns deine Meinung