Alfred Dunhill Championship

0
199
©Matthias Schwab Website

Die European Tour der Herren kehrt wieder zurück auf den spektakulären Platz am Rande des Krüger Nationalparks in Südafrika. Im Leopard Creek Countryclub werden von 26.-29.11.2020 rund € 1.500.000.-

Der Schladminger Matthias Schwab ist am Start und will bei sommerlichen Temperaturen sein Können unter Beweis stellen.

Runde 1:

Schwab schreibt ordentlich an und platziert sich mit der 70 (-2) im vorderen Drittel, genauer gesagt unter den besten 25. Der Franzose Robin Roussel führt das Feld mit der 65 (-7) an und begab sich unmittelbar nach der Runde auf eine Safari. Auch die Spieler sind von der Tierwelt in freier Wildbahn begeistert.

Runde 2:

Schwab schreibt erneut rote Zahlen und notiert die 71 (-1). Der Cut ist in sicheren Tüchern.
Joachim B. Hansen stürmt mit der 64 (-8) an die Spitze des Feldes.

Runde 3:

Schwab spielt wieder solide und mit einem tollen Birdie, Eagle, Par, Birdie , Birdie Finish rückt der Österreicher am Leaderboard bis auf den 10.Rang vor.

Der Führende Hansen spielt souverän, doch auf der 11 (Par 4) wirft ihn eine 8 weit zurück.
Der Pole Adrian Meronk schleicht sich mit der 71 an allen vorbei und übernimmt mit 14 unter Par die Führung.

Finalrunde:

Matthias Schwab, der die letzten 3 Runden unter Par spielen konnten, kann in der Finalrunde leider keine “Rote ” Runde ins Clubhaus bringen. Mit der 73 (+3) und 6 unter Par verliert der Schladminger zwar noch 3 Plätze, beendet die Alfred Dunhill Championship aber auf dem guten geteilten 13. Rang.

Den Sieg holt sich der Südafrikaner Christiaan Bezuidenhout mit 14 unter Par, vor Richard Bland, Sean Crocker, Adrian Meronk und Jayden Schaper (alle -10).

Livescoring

Sag uns deine Meinung