Abu Dhabi HSBC Championship

0
444

Nachdem Sepp Straka seine Saison 2021 bei der American Express beginnt (US-PGA Tour), sind Bernd Wiesberger und Matthias Schwab in den Emiraten beim Saisonauftakt der European Tour von 21. – 24.01.2021 in Abu Dhabi im Einsatz.

Runde 1 muss wegen Nebels verzögert gestartet werden und die Verhältnisse sind sehr unterschiedlich. Die Vormittags-Gruppen haben nahezu keinen Wind und Rory McIlroy zaubert eine fehlerfreie 64 (-8) auf die Scorkarte.

Bernd Wiesberger startet, so wie Matthias Schwab am Vormittag und Bernd unterschreibt die 70 (-2). Matthias Schwab kämpft sich nach schnellen Schlagverlusten grandios zurück und notiert noch die 71 (-1).

Runde 2 wird durch lebhaften Wind für viele Spieler zur Herausforderung. Das merkt man auch an den Scores. Tyrell Hatton lässt dies unbeeindruckt und er übernimmt mit der 68(-4) und -11 fürs Turnier die Führung vor Rafa Cabrera Bello (-10)

Matthias Schwab (71) und Bernd Wiesberger (72) gehen im Gleichschritt mit -2 fürs Turnier in den Moving Day.

Sepp Straka scheitert leider nach Runde 2 am Cut bei der American Express in La Quinta.

In Runde 3 gibt es an der Spitze den Kampf McIlroy gegen Hatton. McIlroy spielt sehr stark (67) und führt das Feld mit 13 unter Par wieder an. Hatton kommt über die (71) nicht hinaus und bleibt aber mit -12 am Führenden dran. Tommy Fleetwood, der das Turnier bereits 2x gewinnen konnte stürmt mit der 67 (-5) ins Spitzenfeld und steht nach 3 Runden bei -11.

Matthias Schwab verliert mit der Par-Runde 6 Ränge und geht vom 42. Platz in die morgige Finalrunde.

Bernd Wiesberger bringt seine zweite 70 (-2) zum Scoring und nimmt die Finalrunde von Rang 36. in Angriff.

Matthias Schwab spielt mit der 69 (-3) seine persönlich beste Runde der Woche und beendet das Turnier gemeinsam mit Bernd Wiesberger (71) auf dem geteilten 26. Rang.

Tyrell Hatton holt sich seinen 4. Rolex Series Sieg in souveräner Manier vor Jason Scrivener und Rory McIlroy.

Livescoring

Sag uns deine Meinung