FedEx St. Jude Championship

0
117
Sepp Straka

Im ersten Play-Off Turnier des FedEx Cups 2022 in Memphis mischen mit Matthias Schwab und Sepp Straka auch 2 Österreicher mit.

Während Schwab nach Runden von 68 und 73 leider den Cut verpasst läuft es für Sepp Straka ganz anders.

Sepp liegt nach Runde 1 mit der 64 (-6) bereits in den Top 5 und mit der 66 (-4) in Runde 2 liegt der Österreicher nur 1 Schlag  hinter J.J. Spaun auf Rang 2.

Doch etwas überraschend verpasst auch die Nummer 1 des FedEx Cup, Scottie Scheffler den Einzug ins Wochenende, aufgrund seines Vorsprungs behält der Amerikaner jedoch zumindest bis zum nächsten Turnier sein Vormachtstellung.

Runde 3 bringt aus österreichischer Sicht keine Veränderung. Will Zalatoris (-11) holt mit der 65 auf und setzt sich auf Rang 3. J.J.Spaun verteidigt mit der 68 seine Führung (-13) und Sepp Straka (-12) unterschreibt mit der 68 seine bereits 3.Runde unter Par. Somit bleibt der Österreicher auf Rang 2 und die Finalrunde wird sehr spannend.

Straka beginnt in der Finalrunde solide, kann frühe Bogeys mit Birdies ausgleichen und auf den Backnine bringt sich der Österreicher mit drei Birdies und einem Gesamtscore von 15 unter Par in die geteilte Führung mit Will Zalatoris.

Sepp kämpft im Stechen um seinen 2.Titel auf der PGA-Tour und hat am 3.Extraloch leider das Nachsehen. Mit Platz 2 verbessert sich Straka im FedEx-Cup auf Rang 8 und wird auch bei den nächsten Turnieren dabei sein. HERZLICHE GRATULATION!

Will Zalatoris wird mit dem Sieg auch die Führung im FedEx-Cup übernehmen.

Livescoring

 

Sag uns deine Meinung