Arnold Palmer Invitational

0
285
©PGA of Austria

Mit Bernd Wiesberger und Sepp Straka sind 2 Österreicher in Bay Hill Club & Lodge beim Arnold Palmer Invitational von 04.-07.03.2021 im Einsatz.

Bei dem traditionsreichen Turnier geht es um ein Preisgeld von $ 9.300.000.- und natürlich wollen alle ein Stück vom Kuchen.

Sepp Straka kommt leider nicht auf Touren und scheitert mit Runden von 73 und 78 deutlich am Cut.

Bernd Wiesberger eröffnet mit einer Par-Runde und an Tag 2 legt der Burgenländer eine 71 (-1) nach. Damit ist Österreichs Nummer 1 auf Rang 26 und hat am Wochenende erneut die Chance, sich am Leaderboard nach oben zu arbeiten.

In Führung liegt der Kanadier Corey Conners, der mit Runden von 66 und 69 bei 9 unter Par liegt. Seine ersten Verfolger sind Martin Laird (-8) und Rory McIlroy (-7).

In der 3.Runde spielt der Österreicher solide, leider sind aber auch Löcher mit Schlagverlusten dabei. Bitter ist sicherlich das Bogey am letzten Loch. Wiesberger verliert mit der 72 wieder einige Plätze und wird natürlich versuchen, sich in der Finalrunde zu verbessern.

Lee Westwood übernimmt mit einer starken 65 (-7) die Führung.

In Runde 4 beginnt Wiesberger nicht optimal und nach Double-Bogey, Bogey Start geht es am Leaderboard weit zurück. Bernd kämpft sich aber auf den ersten 9-Löchern auf PAR zurück und letztendlich unterschreibt Wiesberger die 74 (+2). Nachdem es aber keinem! Spieler gelingt eine Runde unter Par zu spielen, verbessert sich der Österreicher sogar um 11 Ränge und beendet das Arnold Palmer Invitational auf dem T31.Platz.

Bryson DeChambeau holt sich mit 11 unter Par den Sieg, vor dem um 20! Jahre älteren Lee Westwood (-10) und Corey Connors (-8).

Während Wiesberger in den USA bleibt und ab 12.03.2021 die “Players” spielt, werden wir zeitgleich Matthias Schwab in Doha die Daumen halten.

Livescoring

Sag uns deine Meinung