Regeländerungen ab 2016

0
55
Praxistage 2010

Die  USGA und The R&A haben Modifikationen an den  „Rules of Golf“ vorgenommen, die gemäß des 4-Jahreszyklus für Änderungen an den Golfregeln am 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Praxistage 2010

Die neue Regel 14-1b wird es in Zukunft verbieten, den Schläger während des Schlages am Körper zu fixieren. Das betrifft in der Hauptsache Spieler, die „Broomstick“- oder „Belly“-Putter benutzen.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass diese Regeländerung nicht die Ausrüstung bzw. Schläger an sich betrifft. Es ist auch nach dem 01.01.2016 weiterhin erlaubt lange Putter bzw. „Belly-Putter“ zu verwenden. Lediglich die Fixierung dieser Schläger am Körper während des Schlages ist dann nicht mehr erlaubt.

Weitere Informationen:
Infoblatt
Erläuterung der R&A zur Regel 14-1b


Weitere bedeutende Änderungen
sind die Aufhebung der Regel 18-2b (Ball bewegt sich nach Ansprechen), eine neue Ausnahme zu Regel 6-6d (Falsche Schlagzahl für das Loch) und die Reduzierung der Strafe für den ersten Verstoß gegen Regel 14-3 (Künstliche Hilfsmittel und ungebräuchliche Ausrüstung).

Weitere Informationen:
R&A and USGA 2016 edition of Rules of Golf

 Darüber hinaus wurden auch Änderungen am Amateurstatut vorgenommen, die die Annahme von Preisgeld, das Thema Auslagenerstattung und die Reamateurisierung betreffen.

Weitere Informationen:
R&A and USGA Rules of Amateur Status 2016

Sag uns deine Meinung